Neuigkeiten

Am kommenden Mittwoch bietet der Philopolis e.V. - Freunde der Politikwissenschaft Regensburg im Vorlauf zu unserer Weihnachtsfeier einen Ausblick auf Berufsperspektiven im politischen Bereich.

Also schaut vorbei, informiert euch und dann ab auf unsere Weihnachtsfeier!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Im Vorzimmer der Macht?

Mittwoch, 14. Dezember 2016 – 6:00 pm - Mittwoch, 14. Dezember 2016 – 7:30 pm

Nachdem wir erst gestern über unseren Workshop zum Bewerbungstraining berichtet haben, dürfen wir heute schon das nächste Ereignis ankündigen: Unsere Alumni Josef Amann, Nina Sichler und Dr. Uli Hausner werden am 14.12 um 18 Uhr in VG 1.3.1. über ihre Arbeit in Abgeordnetenbüros des Bayerischen Landtags und des Europäischen Parlaments berichten. Wir freuen uns schon sehr auf eine rege Diskussion und den anschließenden Besuch der Weihnachtsfeier der Fachschaft Politikwissenschaft. Bis nächste Woche, Euer Philopolis-Team

Auf Facebook anzeigen

Fachschaft Politikwissenschaft Uni Regensburg hat seine/ihre Veranstaltung geteilt. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Last Christmas? Weihnachtsfeier der Politikwissenschaft

Mittwoch, 14. Dezember 2016 – 6:00 pm - Donnerstag, 15. Dezember 2016 – 2:00 am

Hurra, Hurra die Welt geht unter! Brexit, Putin, Erdogan und natürlich THE DONALD, den nicht einmal Prof. Dr. Stephan Bierling erwartet hatte. Im Ausklang des Jahres 2016 braucht man wirklich einiges an Alkohol um nicht völlig zu verzweifeln. Glücklicherweise veranstaltet die Fachschaft Politikwissenschaft auch dieses Jahr wieder ihr alljährliches Weihnachtsfest. Wir hoffen es wird nicht das letzte sein. Doch schließlich braucht man ja einen Grund zum Trinken! Für euer letztes Mahl und den letzten Trunk ist bestens gesorgt. Musikalische Unterhaltung wird geboten von The Southern Funk Conspiracy. Danach gibt’s mit DJ Bokser nochmal gewaltig auf die Ohren! In diesem Sinne: feiert mit uns euer last Christmas(?). Wir freuen uns auf euer Kommen ! Essen: Salatteller: 2,50 Steaksemmel: 2,50 Steak + Salat: 3,50 Bratwurstsemmel: 1,50 Getränke: Bier: 1,50 Glühwein: 1,00 Glühwein mit Schuss: 1,50 Winter-Wodka & andere Schnäpse: 1,00 Romantischer Weihnachtslongdrink: 3,50

Auf Facebook anzeigen

Hallo liebe Powis,

Die Fachschaft Philosophie veranstaltet diesen Donnerstag ihre alljährliche Weihnachtsfeier.

Ihr seid herzlich eingeladen!

Universalienfest - Winterfeier der Fachschaft Philosophie UR
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Universalienfest - Winterfeier der Fachschaft Philosophie UR

Donnerstag, 08. Dezember 2016 – 6:00 pm - Freitag, 09. Dezember 2016 – 2:00 am

Die Fachschaft Philosophie lädt euch alle herzlich zur Winterfeier 2016 ein, unter dem Motto Universalien. Das Programm 18.00 Beginn der Veranstaltung 20:00 Feuershow mit Fenja die Feurige 21.00 Filistine ab 23.00 DJRamer Chili Sin Carne| Salate| Süßes Bier|Longsdrinks|Unalkoholisches PT-Foyer.

Auf Facebook anzeigen

Liebe Studierende, Liebe PoWis,
alle Texte, die bis zum 1.1.17 nicht auf GRIPS stehen, werden dort höchstwahrscheinlich vorerst auch nicht mehr landen. RUFT EURE DOZIERENDEN DAZU AUF, ALLE TEXTE BIS VOR WEIHNACHTEN AUF GRIPS ZU STELLEN, DIE NOCH FÜR DIESES SEMESTER GEBRAUCHT WERDEN!

+++ VORTRAG HEUTE ABEND 18 UHR IM H3 +++

Im neuen Jahr wird alles anders! Inzwischen stellt fast jede Hochschule ihren Studierenden Texte für Seminare über Online-Plattformen zur Verfügung. Diese Selbstverständlichkeit funktioniert, da bisher für das Erlangen der Nutzungsrechte an den Texten Pauschalbeträge an eine Verwertungsgesellschaft gezahlt werden. Das soll sich nun ändern. Ab 2017 soll nun jeder Text einzeln abgerechnet werden.

Dies bedeutet einen erheblichen Verwaltungsmehraufwand, da jeder genutzte Text einzeln an die Verwertungsgesellschaft gemeldet werden muss. Eine Konsequenz könnte sein, dass einfach weniger Texte für Seminare digital zur Verfügung gestellt werden. Für Studierende heißt die Zukunft dann: Zurück in die 80er. Inklusive langer Schlangen am Kopierer und zerpflückter Semesterapparate. Schon das Wort schmeckt wie das letzte Jahrtausend.

Aber was jetzt? Wie bitte? Oder doch: What the fuck?! Genau das dachten wir uns auch. Deshalb wollen wir uns am Montag den 5. Dezember um 18:00 c.t. im H3 treffen und über die Hintergründe dieser Entwicklung informieren und Handlungsoptionen diskutieren. Kommt zahlreich!

Referent: Daniel Gaittet

Daniel studiert an der Universität Regensburg. Im akademischen Jahr 2014/15 war er Mitglied im Vorstand des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften (fzs). Seit April 2015 ist Daniel Mitglied im Vorstand des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi).

Kopieren statt Studieren? Zum Dilemma mit der VG-Wort
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kopieren statt Studieren? Zum Dilemma mit der VG-Wort

Montag, 05. Dezember 2016 – 6:00 pm - Montag, 05. Dezember 2016 – 8:00 pm

Im neuen Jahr wird alles anders! Inzwischen stellt fast jede Hochschule ihren Studierenden Texte für Seminare über Online-Plattformen zur Verfügung. Diese Selbstverständlichkeit funktioniert, da bisher für das Erlangen der Nutzungsrechte an den Texten Pauschalbeträge an eine Verwertungsgesellschaft gezahlt werden. Das soll sich nun ändern. Ab 2017 soll nun jeder Text einzeln abgerechnet werden. Dies bedeutet einen erheblichen Verwaltungsmehraufwand, da jeder genutzte Text einzeln an die Verwertungsgesellschaft gemeldet werden muss. Eine Konsequenz könnte sein, dass einfach weniger Texte für Seminare digital zur Verfügung gestellt werden. Für Studierende heißt die Zukunft dann: Zurück in die 80er. Inklusive langer Schlangen am Kopierer und zerpflückter Semesterapparate. Schon das Wort schmeckt wie das letzte Jahrtausend. Aber was jetzt? Wie bitte? Oder doch: What the fuck?! Genau das dachten wir uns auch. Deshalb wollen wir uns am Montag den 5. Dezember um 18:00 c.t. im H3 treffen und über die Hintergründe dieser Entwicklung informieren und Handlungsoptionen diskutieren. Kommt zahlreich! Referent: Daniel Gaittet Daniel studiert an der Universität Regensburg. Im akademischen Jahr 2014/15 war er Mitglied im Vorstand des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften (fzs). Seit April 2015 ist Daniel Mitglied im Vorstand des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi).

Auf Facebook anzeigen

Last Christmas? ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Last Christmas? Weihnachtsfeier der Politikwissenschaft

Mittwoch, 14. Dezember 2016 – 6:00 pm - Donnerstag, 15. Dezember 2016 – 2:00 am

Hurra, Hurra die Welt geht unter! Brexit, Putin, Erdogan und natürlich THE DONALD, den nicht einmal Prof. Dr. Stephan Bierling erwartet hatte. Im Ausklang des Jahres 2016 braucht man wirklich einiges an Alkohol um nicht völlig zu verzweifeln. Glücklicherweise veranstaltet die Fachschaft Politikwissenschaft auch dieses Jahr wieder ihr alljährliches Weihnachtsfest. Wir hoffen es wird nicht das letzte sein. Doch schließlich braucht man ja einen Grund zum Trinken! Für euer letztes Mahl und den letzten Trunk ist bestens gesorgt. Musikalische Unterhaltung wird geboten von The Southern Funk Conspiracy. Danach gibt’s mit DJ Bokser nochmal gewaltig auf die Ohren! In diesem Sinne: feiert mit uns euer last Christmas(?). Wir freuen uns auf euer Kommen ! Essen: Salatteller: 2,50 Steaksemmel: 2,50 Steak + Salat: 3,50 Bratwurstsemmel: 1,50 Getränke: Bier: 1,50 Glühwein: 1,00 Glühwein mit Schuss: 1,50 Winter-Wodka & andere Schnäpse: 1,00 Romantischer Weihnachtslongdrink: 3,50

Auf Facebook anzeigen

Fachschaft Politikwissenschaft Uni Regensburg hat seine/ihre Veranstaltung geteilt. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Last Christmas? Weihnachtsfeier der Politikwissenschaft

Mittwoch, 14. Dezember 2016 – 6:00 pm - Donnerstag, 15. Dezember 2016 – 2:00 am

Hurra, Hurra die Welt geht unter! Brexit, Putin, Erdogan und natürlich THE DONALD, den nicht einmal Prof. Dr. Stephan Bierling erwartet hatte. Im Ausklang des Jahres 2016 braucht man wirklich einiges an Alkohol um nicht völlig zu verzweifeln. Glücklicherweise veranstaltet die Fachschaft Politikwissenschaft auch dieses Jahr wieder ihr alljährliches Weihnachtsfest. Wir hoffen es wird nicht das letzte sein. Doch schließlich braucht man ja einen Grund zum Trinken! Für euer letztes Mahl und den letzten Trunk ist bestens gesorgt. Musikalische Unterhaltung wird geboten von The Southern Funk Conspiracy. Danach gibt’s mit DJ Bokser nochmal gewaltig auf die Ohren! In diesem Sinne: feiert mit uns euer last Christmas(?). Wir freuen uns auf euer Kommen ! Essen: Salatteller: 2,50 Steaksemmel: 2,50 Steak + Salat: 3,50 Bratwurstsemmel: 1,50 Getränke: Bier: 1,50 Glühwein: 1,00 Glühwein mit Schuss: 1,50 Winter-Wodka & andere Schnäpse: 1,00 Romantischer Weihnachtslongdrink: 3,50

Auf Facebook anzeigen

Fachschaft Politikwissenschaft Uni Regensburg hat eine Veranstaltung hinzugefügt. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Last Christmas? Weihnachtsfeier der Politikwissenschaft

Mittwoch, 14. Dezember 2016 – 6:00 pm - Donnerstag, 15. Dezember 2016 – 2:00 am

Hurra, Hurra die Welt geht unter! Brexit, Putin, Erdogan und natürlich THE DONALD, den nicht einmal Prof. Dr. Stephan Bierling erwartet hatte. Im Ausklang des Jahres 2016 braucht man wirklich einiges an Alkohol um nicht völlig zu verzweifeln. Glücklicherweise veranstaltet die Fachschaft Politikwissenschaft auch dieses Jahr wieder ihr alljährliches Weihnachtsfest. Wir hoffen es wird nicht das letzte sein. Doch schließlich braucht man ja einen Grund zum Trinken! Für euer letztes Mahl und den letzten Trunk ist bestens gesorgt. Musikalische Unterhaltung wird geboten von The Southern Funk Conspiracy. Danach gibt’s mit DJ Bokser nochmal gewaltig auf die Ohren! In diesem Sinne: feiert mit uns euer last Christmas(?). Wir freuen uns auf euer Kommen ! Essen: Salatteller: 2,50 Steaksemmel: 2,50 Steak + Salat: 3,50 Bratwurstsemmel: 1,50 Getränke: Bier: 1,50 Glühwein: 1,00 Glühwein mit Schuss: 1,50 Winter-Wodka & andere Schnäpse: 1,00 Romantischer Weihnachtslongdrink: 3,50

Auf Facebook anzeigen

Liebe Studierende, Liebe PoWis,
alle Texte, die bis zum 1.1.17 nicht auf GRIPS stehen, werden dort höchstwahrscheinlich vorerst auch nicht mehr landen. RUFT EURE DOZIERENDEN DAZU AUF, ALLE TEXTE BIS VOR WEIHNACHTEN AUF GRIPS ZU STELLEN, DIE NOCH FÜR DIESES SEMESTER GEBRAUCHT WERDEN!

+++ VORTRAG MONTAG 18 UHR IM H3 +++

Im neuen Jahr wird alles anders! Inzwischen stellt fast jede Hochschule ihren Studierenden Texte für Seminare über Online-Plattformen zur Verfügung. Diese Selbstverständlichkeit funktioniert, da bisher für das Erlangen der Nutzungsrechte an den Texten Pauschalbeträge an eine Verwertungsgesellschaft gezahlt werden. Das soll sich nun ändern. Ab 2017 soll nun jeder Text einzeln abgerechnet werden.

Dies bedeutet einen erheblichen Verwaltungsmehraufwand, da jeder genutzte Text einzeln an die Verwertungsgesellschaft gemeldet werden muss. Eine Konsequenz könnte sein, dass einfach weniger Texte für Seminare digital zur Verfügung gestellt werden. Für Studierende heißt die Zukunft dann: Zurück in die 80er. Inklusive langer Schlangen am Kopierer und zerpflückter Semesterapparate. Schon das Wort schmeckt wie das letzte Jahrtausend.

Aber was jetzt? Wie bitte? Oder doch: What the fuck?! Genau das dachten wir uns auch. Deshalb wollen wir uns am Montag den 5. Dezember um 18:00 c.t. im H3 treffen und über die Hintergründe dieser Entwicklung informieren und Handlungsoptionen diskutieren. Kommt zahlreich!

Referent: Daniel Gaittet

Daniel studiert an der Universität Regensburg. Im akademischen Jahr 2014/15 war er Mitglied im Vorstand des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften (fzs). Seit April 2015 ist Daniel Mitglied im Vorstand des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi).

Kopieren statt Studieren? Zum Dilemma mit der VG-Wort
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kopieren statt Studieren? Zum Dilemma mit der VG-Wort

Montag, 05. Dezember 2016 – 6:00 pm - Montag, 05. Dezember 2016 – 8:00 pm

Im neuen Jahr wird alles anders! Inzwischen stellt fast jede Hochschule ihren Studierenden Texte für Seminare über Online-Plattformen zur Verfügung. Diese Selbstverständlichkeit funktioniert, da bisher für das Erlangen der Nutzungsrechte an den Texten Pauschalbeträge an eine Verwertungsgesellschaft gezahlt werden. Das soll sich nun ändern. Ab 2017 soll nun jeder Text einzeln abgerechnet werden. Dies bedeutet einen erheblichen Verwaltungsmehraufwand, da jeder genutzte Text einzeln an die Verwertungsgesellschaft gemeldet werden muss. Eine Konsequenz könnte sein, dass einfach weniger Texte für Seminare digital zur Verfügung gestellt werden. Für Studierende heißt die Zukunft dann: Zurück in die 80er. Inklusive langer Schlangen am Kopierer und zerpflückter Semesterapparate. Schon das Wort schmeckt wie das letzte Jahrtausend. Aber was jetzt? Wie bitte? Oder doch: What the fuck?! Genau das dachten wir uns auch. Deshalb wollen wir uns am Montag den 5. Dezember um 18:00 c.t. im H3 treffen und über die Hintergründe dieser Entwicklung informieren und Handlungsoptionen diskutieren. Kommt zahlreich! Referent: Daniel Gaittet Daniel studiert an der Universität Regensburg. Im akademischen Jahr 2014/15 war er Mitglied im Vorstand des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften (fzs). Seit April 2015 ist Daniel Mitglied im Vorstand des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi).

Auf Facebook anzeigen

++ Glühwein und Schokolade zu gewinnen ++
Es weihnachtet sehr. Die Fachschaft Bau von der OTH Regensburg veranstaltet eine besinnliche Kneipenrallye. Dafür gibt es bei uns einen grandiosen Preis zu gewinnen. Einfach LIKE drücken und vielleicht ist für dich Weihnachten heuer schon am 08.12!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook anzeigen

Liebe Powis!

"Die Türkei - vom Rising Star zum Troublemaker?"

Am 8.12. erwartet euch eine spannende Podiumsdiskussion zur türkischen Innen- und Außenpolitik als Konfliktelement europäischer Politik.

18:30 Uhr- H24

www.facebook.com/events/1272226402833992/
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Die Türkei - vom Rising Star zum Trouble Maker?

Donnerstag, 08. Dezember 2016 – 6:30 pm - Donnerstag, 08. Dezember 2016 – 8:00 pm

„Die globale Finanzkrise, der Arabische Frühling, die Ereignisse in Syrien und Ägypten haben gezeigt, dass nicht die Türkei die EU braucht, sondern die Europäische Union die Türkei.“ Dies lässt Recep Tayyip Erdoğan im Rahmen einer DGAP-Veranstaltung im Mai 2014 verlauten. Die EU-Türkei-Beziehungen sind seit jeher gezeichnet von Komplexität und Anspannung, jedoch auch von jahrzehntelanger freundschaftlicher Verbindung und der Erforderlichkeit der Diplomatie aufgrund der Nachbarschaftslage. Erdoğan erfährt mit seinem Wahlsieg 2014 und seiner Regierungspartei AKP seit 2002 einerseits kontinuierliche Legitimation. Andererseits sieht sich die Partei aus den Reihen kemalistischer Elite und Oppositioneller mit Vorwürfen konfrontiert, sie würde eine geheime Islamisierungsagenda verfolgen. Die EU-Beitrittsverhandlungen, die anfangs noch als verbindendes Element und diplomatischer Erfolg gefeiert wurden, stagnieren seit 2005 zunehmend und lässt das EU-Fieber der Türkei abkühlen. Auch das Europäische Flüchtlingsabkommen steht seit seiner Implementierung in der Kritik und immer wieder werden Stimmen laut, die menschenrechtsverachtende Gesetzesentwicklungen in der Türkei verfolgen und den dortigen Rechtsstaat in Gefahr sehen. Der vereitelte Putsch am 15. Juli diesen Jahres und die oft als unverhältnismäßig eingestuften Reaktionen Erdoğans darauf strapazieren die diplomatischen Beziehungen Europas zur Türkei aufs Neue. Die Türkei diskutiert über die Wiedereinführung der Todesstrafe, es gibt bürgerkriegsähnliche Aufstände und tausende Staatsdiener werden suspendiert – wie reagiert die EU darauf souverän? Welche Auswirkungen haben die innenpolitischen Veränderungen und die außenpolitisch neu ausgerichteten Ziele auf die Beziehungen der EU zur Türkei? Im Zuge dieser Debatte möchten wir vom Verein "Junges Europa e.V." uns diesem Thema widmen und veranstalten eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Die Türkei - vom Rising Star zum Trouble Maker? Türkische Innen- und Außenpolitik als Konfliktelement Europäischer Politik". Die Podiumsdiskussion findet am Donnerstag, den 08.12.2016, um 18:30 Uhr im Hörsaal 24 der Universität statt. Als Podiumsgäste begrüßen wir: Ismail Ertug, Abgeordneter des Europäischen Parlamentes Halil Gülbeyaz, Journalist und Dokumentarfilmer Prof. Dr. Ernst Struck, Universität Passau Fatih Zingal, Union Europäisch-Türkischer Demokraten Sarah Zerback (Moderation), Deutschlandfunk Das Junge Europa möchte einen differenzierten Blick auf die Geschehnisse in der Türkei werfen und auch die Hintergründe neuer Allianzen eruieren. Wie ist der Führungsstil von Präsident Erdoğan zu charakterisieren? Welche Position nimmt das Land im Spannungsfeld transterritorialer Problemstellungen ein? Gilt das Konzept der "Strategischen Tiefe" weiterhin als Direktive türkischer Außenpolitik, oder verändert sich diese radikal? Nach der Diskussion gibt es für das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Auf euer Kommen freut sich Junges Europa e.V.

Auf Facebook anzeigen